Direkt zum Hauptbereich

Mathelehrerträume…


Die einen sagen ihn für den kommenden Winter mausetot und begraben ihn drei Meter unter der alten Eiche. Die anderen bezeichnen ihn als Trend - ja, was ist Cord denn nun? Definitiv ein Stoff, aus dem Mathe- und Physiklehrerträume sind. Zumindest meine Mathe- und Physiklehrer trugen Cord, gern als Hose in dunkelbraun. Ha, und mein allerliebster Maschinenbau-Dozent in der Uni auch. Naja, der Schritt von Mathe und Physik zu Maschinenbau ist ja mal nicht besonders groß…


Ob also Cord aktuell Trend ist oder nicht, werden wir vermutlich nicht klären können. Genausowenig wie die Frage, warum ein Hemd aus dickem Stoff, das im vergangenen Jahr noch Shaket hieß, nun als Overshirt um die Ecke biegt. Vermutlich gibt es einen kleinen, feinen Unterschied, den nur ich nicht kapiert habe… oder schlicht und ergreifend ein probates Mittel, um die Dinger einfach mal neu zu verkaufen.


Dieses Trend-Gedöns geht mir zuweilen mächtig auf die Nerven. Skinny Jeans etwa sind ja sowas von out. Frau von Welt trägt gefälligst weite Jeans - ob sie will oder nicht. Dummerweise habe ich mir gerade vor einigen Wochen eine neue Lieblingsjeans gekauft. Sie ist eng. Ja, man könnte sie skinny nennen. Also werde ich in den nächsten Monaten wohl vollkommen un-trendig durch die Gegend stapfen. Und was ist eigentlich mit Boyfriend- oder Mom-Jeans? Darf man die noch tragen, ohne sich sofort als „last season“ zu outen?


Die gemeine Frauenzeitschrift ist da übrigens auch keine Hilfe. Während Zeitschrift A Cord als Trend feiert, rät Zeitschrift B, sich aller Kleidungsstücke aus Cord zu endledigen und propagiert Leder stattdessen. Zeitschrift C hat vermutlich bochmal eine ganz andere Sicht auf die Dinge. Und nein, ich lese die tatsächlich nicht mehr. Die letzten Ausgabe der Instyle, der ich wirklich lange die Treue hielt, waren in meinen Augen einfach nur doof und nichtssagend. Ich bin ja im Allgemeinen sehr geduldig, weil ich Print mag. Aber da hatte selbst meine Geduld ein Ende.


Aber zurück zum Thema Cord. Ich mag Cord, well er so schön weich ist. Und auch wenn Cord für viele Menschen ein echter Alptraum ist, weil sie bei diesem Material immer an ihre Mathelehrer denken müssen. Mathe mochte ich auch nicht, den Mathelehrer allerdings schon ;-


Aber als mir das Cordhemd, Vorname Overshirt, kürzlich über den Weg lief, habe ich folglich mein Herz verloren - Trend hin oder her. Es ist sooooo weich und die Farbe ist genau meins. Zusammen mit meiner Lieblings-Lederhose (die hier schon in der zweiten Ausführung wohnt, nachdem ich Modell Nr. 1 nach vielen Jahren geschrottet hatte) ein wunderbares Outfit für einen Strandspaziergang in einem Herbst, der eigentlich ein Spätsommer war :-)








Ob nun Cord im Trend liegt und ob man Jogginghosen aus Leder noch trägt ist mir dabei sowas von egal. Solange ich mich pudelwohl darin fühle, werde ich das wohl so tragen. Genau wie meine neue Jeans, die so überhaupt nicht weit ist :-)


Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Jaaaaaaa genau! 😁 Ich bin bei Dir. Das Hemd ist Cord? Herrlich tolle Farbe! Bei mir war es der Lateinlehrer. Als verbeulter Anzug in Mittelbraun. Passte zu ihm.
    Mein Trenchkleid ist aus festem Cord, ansonsten habe ich es nicht im Schrank bisher. So ist es fast mit allen Sachen, in und out am besten zur gleichen Zeit. Was bedeutet einfach tragen was man möchte. Auch cool irgendwie, denn das machen wir eh, nicht wahr. 😂
    Ich hab ja immer noch die Instyle und mir bleibt manchmal der Mund offen stehen, was die Outfitkombis so kosten! Was denken die wer ihre Zeitschrift liest?
    Ich wünsche Dir einen schönen Freitag , liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, mein Mathelehrer war gleichzeitig mein Lateinlehrer... ich glaube, das ist ein Zeichen! Ich habe da noch einen alten Cord-Anzug im Schrank. Den wühle ich demnächst mal hervor!
      Der Punkt wundert mich bei der Instyle auch immer wieder. Vor allem bei Schmuck. Unter Fünfstellig geht da nix, scheint mir. Und daneben dann teilweise Billo-Klamotten. Hm, die Mischung leuchtet mir nicht ein. Geh ich also einfach weiter meinen eigenen Weg :-)

      Löschen
  2. Cordhosenlehrer? Erdkunde! Das weite Bundfaltenmodell ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ein Avantgarde-Erdkundelehrer? Der, an den ich mich erinnere, war Referendar und hatte schlichtweg keine Ahnung. Wir haben ihn irgendwann völlig aus dem Konzept gebracht, weil wir alle im Klassenraum Regenschirme aufgespannt haben und drunter saßen. Der arme Mann wäre fast gestorben. Merke: Schüler können furchtbar sein.

      Löschen
  3. Hallo Frannilein,

    bei der Überschrift, da gingen aber ganz andere Assoziationen bei mir los..... 😂

    Cord forever. Ich habe eine uralte braune Feincordhose, eine beige in Breitcord und einen dunkelblauen Breitcordblazer. Vielleicht bin ich Mathelehrer und weiß es gar nicht. ;-)

    Aber, als ich letztens den Cordblazer anhatte, kam ein älterer Mann zu mir ( noch älter als ich ) und frage, wo ich den her hatte. Soll mir das zu denken geben? Bin ich Influencer für Senioren? ;-) Egal, der Mann war sehr nett und wir haben uns noch gut unterhalten.

    Sehr schönes Cordhemd, das du hast. :-)

    Viele Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, die Assoziationen kenne ich. Ein kleines bisschen war ich wohl auch in meinen Mathelehrer verliebt, fürchte ich. Aber der war mit einer Ex-Schülerin von der Schule, von der er flog, bevor er bei uns eine neue Heimat bekam, zusammen...
      Eine beige in Breitcord habe ich auch noch irgendwo. Passend zum beigen Breitcordblazer. Aber Mathe kann ich trotzdem nicht. Zumindest nix, was über den Stand der zehnten Klasse hinausgeht.
      Influencer für Senioren klingt gut. Ich werde demnächst mal den Breitcord-Blazer ausführen und berichten!

      Löschen
    2. Ich kann Mathe auch nicht. 😂
      Obwohl ich Mathe- und Latein-LK hatte. Frag mich nicht, was mich damals geritten hatte, diese Kombi zu wählen. Never ever heute mehr. Obwohl ich über mich staune, was ich damals alles gewusst hatte bzw. was für Formeln ich konnte.
      Und einer meiner Lateinlehrer war auch Mathelehrer. Anscheinend gibt es die Kombi öfter.

      LG
      Claudia

      Löschen
  4. Ich lache mich schlapp, denn der Herr Ingenieur (Dipl.-Ing. Maschinenbau) hasst Cord bzw. Manchester. Muss ein frühkindliches Ding sein, als er sowas in merkwürdigen Farben tragen musste.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchester - geile Wort. Das habe ich seit Jahrzehnten nicht gehört! Die Manchesterhose. Die gehörte sich nicht. Sagte meine Mutter immer. Grüße Anden Herrn Ingenieur! Ich kenne da einen, der ist mit T-Shirt und Hoodie verwachsen. Die gehen von dem nie wieder runter.

      Löschen
  5. Sehr cool. Cord am Strand. Steht Dir prima. Ich hatte mehrere Lehrer die Cordhosen trugen. Typ Bundfalten.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bundfaltenhosen waren weniger am Start. Eher die verbeulte Ausgabe mit doppelten Knien und ohne Hintern....

      Löschen
  6. Ich mochte weder Mathe noch Physik. Und nur einen Lehrer, weil der so schräg war, dass man ihn einfach mögen MUSSTE. Bei dem kam zu Cord noch ein über die Glatze gekämmter Scheitel.
    Aber Cord? Cord mag ich, ich hatte in grauer Vorzeit sogar mal ein ‚Kostüm‘ mit Frau Overshirt Shacket.
    Und ganz aktuell habe ich mein Herz an weite blaue Cordhose verloren, die ich gerne anschaffen würde…..
    Der InStyle habe ich auch abgeschworen, weil es mir ging wie du.
    Und ich mag Print auch immer noch.
    Und Trends? Sehe ich mir an und entscheide dann. Nebenbei bin ich auch skinnyout, und es juckt mich- null.

    Also, frei nach Roy Black: Du bist nicht allein.

    Den Look würde ich 1:1 anziehen, ich mag es sehr..

    Schönes Wochenende mit glow
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mathe war grausam. Wenn mein Kumpel Stefan nicht gewesen wäre, hätte ich die Abiklausur niemals geschafft. Physik fand ich total spannend. Eigentlich. Mein Lehrer fand aber, dass Mädchen kein Physik können. Und aus war der Traum vom Physik-Leistungskurs.
      Weite blaue Cordhose? Ich bin sehr gespannt!

      Löschen
  7. Okeee.... Feincord mag ich sehr gerne, lieber als Breitcord. Aber gerade das Letztere finde ich im Winter schön muggelig.
    Und ja, auch ich kann mich an Lehrer erinnern, die braune Cordhosen trugen.
    Oder mein über alles geschätzter, alter Amtsleiter (Gott hab ihn seelig). Der trug Anfang der 90er noch braune Cordanzüge, die er sich wohl nach dem Studium, Ende der 60er, zugelegt hat. Ein E-Techniker mit Leib und Seele.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. E-Techniker sind toll, zumindest die, die ich kenne. Denen verzeihe ich jede Cordhose!

      Löschen
  8. Ich habe mir vor kurzem eine Cordhose gekauft und bin sehr zufrieden damit. Und ich bin mir sicher, dass sie mir ein paar Jahre folgen wird, Mode hin oder her. Es ist mir egal! Ich habe noch kein Hemd in Cord, aber es muss sehr angenehm auf der Haut sein. Ich denke, ich schaue mal im Internet nach! ;)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Chillen verboten?

Manchmal kosten Kinder die letzten Nerven…

Liebe auf den ersten Blick - nicht Mann, sondern Hose