Direkt zum Hauptbereich

Ein achtsamer Adventskalender - Tür 9




Wann bist du zum letzten Mal in deiner Wohnung barfuß gegangen? Vermutlich war das im Sommer, oder? Weil wir ja jetzt alle Heizkosten sparen, dürfte dieses Vergnügen zurzeit nur Menschen mit Fußbodenheizung vergönnt sein ;-) Aber egal, die heutige Übung geht auch mit Wollsocken! Nur ohne Schuhe, bitte.

Also Socken an und los. Nein, nicht so schnell! Geh einfach durch ein Zimmer, und zwar langsam. Ganz langsam! Noch langsamer :-) Und dann konzentrier dich einfach mal auf deine Füße. Wie setzt du sie beim Gehen auf? Wie rollst du sie ab? Gehst du eher auf dem Innenfuß oder dem Außenfuß? Spüre mal den Bewegungsablauf bei dem, was du seit vielen Jahren ganz automatisch tust. Nimm dir dafür einfach ein paar Minuten und beobachte.


Mir ist, als ich diese Übung zum ersten Mal gemacht habe, vor allem eines aufgegangen: Gehen ist ein hochkomplizierter Vorgang, der längst nicht nur mit den Füßen, sondern mit dem ganzen Körper zu tun hat. Und welche Leistung ein Kind bringt, wenn es gehen lernt, das ist einfach irre. Sieht so einfach aus, aber ist doch so kompliziert!


Liebe Grüße

Fran


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Chillen verboten?

Manchmal kosten Kinder die letzten Nerven…

Liebe auf den ersten Blick - nicht Mann, sondern Hose